Bachelorarbeit

Ich habe meine Bachelorarbeit mit dem Thema „Growing Context-Sensitive Matrix Grammars“ fertig gestellt. In der Arbeit geht es um die Verbindung von wachsend kontext-sensitiven Sprachen mit den 2-dimensionalen Grammatiken von den Sironmoneys.

Wachsend kontext-sensitive Sprachen können durch Grammatiken beschrieben werden, die nur Regeln enthalten, die echt wachsen. Dass heißt, die Länge der linken Seite einer Regel ist echt kürzer als die Länge der rechten Seite. Die davon erzeugte Sprachklasse ist insofern interessant, als dass das Wortproblem effizient gelöst werden kann.

Die Grammatiken der Sironmoney’s verwenden zuerst eine horizontale Grammatik um einen String zu erzeugen. In dem Fall meiner Arbeit war diese Grammatik vom Typ wachsend kontext-sensitiv. Die Symbole dieses Strings sind Startsymbole für mehrere reguläre Grammatiken, welche nun ein Bild erzeugen.

In meiner Arbeit habe ich die Abschlusseigenschaften der Sprachklasse untersucht, die von den Growing Context-Sensitive Matrix Grammars erzeugt wird. Dabei konnte ich beweisen, dass diese Klasse unter Vereinigung, Spaltenverkettung, Spaltenabschluss, Spaltenhomomorphismen, inversen Homomorphismen und Schnitt mit regulären Matrizen abgeschlossen ist. Nach der Definition der Sironmoney’s handelt es sich dann dabei um eine abstrakte Matrizenfamilie.

Neben der Anfertigung einer Bachelorarbeit werde ich eine Präsentation halten um meine Ergebnisse den Korrekteuren Prof. Dr. Friedrich Otto und Prof. Dr. Martin Lange vorzutragen.